Kyїv - Ky­jiw - Kiew - Das Thema Schreibweisen und wie wir darüber denken

In 2 Minuten lesen ·
Bild unter Creative Commons Attribution-Share Alike 4.0 International Lizenz. Urheber Dario Aralezo


Auf unserer Seite nutzen wir die Schreibweise Kyїv, wenn wir über die Hauptstadt der Ukraine schreiben. Was sind unsere Beweggründe und Argumente?

Das ganze Thema, wie geht man mit Transliterationen aus einem für uns fremden Alphabet in das eigene, gebräuchliche um ist nicht einfach und führt immer wieder zu Diskussionen. Im Besonderen, wenn es um Ukrainisch geht, wird es noch ein wenig komplizierter. Der Grund ist, dass bei vielen Menschen, die von Außen auf das Land blicken, noch immer das Wissen fehlt, dass Ukrainisch eine eigenständige Sprache ist. Eine Sprache, die gewiss Verwandtschaft zu Russisch aufweist, aber auch zu allen anderen slawischen Sprachen . Eine Sprache, die in der Geschichte immer wieder unterdrückt wurde durch äußere Einflüsse. Unterdrückung ist ein Machtwerkzeug, um eine Kultur zu zerstören und zu ersetzen. Die Ukraine entdeckt die eigenen Wurzeln seit der Unabhängigkeit wieder. Ein schwerer Prozess, wurde doch über Generationen immer wieder versucht, eben diese Wurzeln zu kappen. Die Sprache es ein essenzieller Anteil der Kultur und der Eigenständigkeit der Ukraine. Aus diesem Grund, ist es zu begrüßen, dass man sich so stark zu der Sprache bekennt, auch wenn man viel Arbeit investieren muss.

Wann immer wir einen Eigennamen aus dem Ukrainischen übernehmen, versuchen wir eine Transliteration zu wählen, die nah an dem ist, wie wir es im Ukrainischen finden. Für die Hauptstadt der Ukraine wählen wir Kyїv, und freuen uns, dass es diese abweichende Schreibweise auch in den Duden geschafft hat. Mit dem für uns so ungewöhnlichem ї. Das nutzen wir gern, um Aufmerksamkeit für das Thema zu erzeugen. Und genau diese Aufmerksamkeit ist unser Beweggrund. Wir wollen, dass sich unsere Leser mit dem Thema Sprache beschäftigen. Nur so schaffen wir es, dass mehr Wissen über dieses tolle Land auch außerhalb entsteht.

Odesa schreiben wir mit einem s, da diese Schreibweise näher am Ukrainischen Одеса ist und Lwiw ist Lwiw :). Bei vielen Schreibweisen diskutieren wir gern, wie die richtige Transliteration aussehen sollte. Und wir würden befürworten, dass auch der Duden mehr aufnehmen würde - nicht nur als abweichende Schreibweise, sondern als Hauptschreibweise, ohne die “alte” Schreibweise, die meist aus dem Russischen transliteriert wurde, zu entfernen, da sie meist noch immer gebräuchlich ist.

Das Ukrainische stärken, ohne zu streiten und in Hass zu zerfließen - Aufmerksamkeit zu erzeugen, um Wissen zu schaffen - den Fokus auf ein Land lenken, von dem so viele Menschen nicht wissen, dass es überhaupt existiert, das flächenmäßig größte Land in Europa.

Das ist unser Ziel. Macht mit ❤️.


Kommentar von Thomas Schwerdt

Wir von reiseberichte-ua.de sind der Meinung, dass jeder, der sich mit der Ukraine beschäftigt, sich auch mit der Geschichte dieses Landes beschäftigen sollte. Aus diesem Grund finden Sie immer wieder Artikel und Meinungen zu geschichtlichen Sachverhalten im Zusammenhang mit der Ukraine.
Avatar photo Was kann man auf einer Reise in die Ukraine sehen und erleben? Wir zeigen es Euch. Egal ob Berge, Strände, Wälder, Felder oder Metropolen .. Ukraine ist eine Reise wert.
Das könnte Sie auch interessieren ..
  • Die Karpaten im Frühling
  • Kyїv Tag - Kyiv Day - День Києва
  • Plätze in der Ukraine, die wir alle kennen und lieben
  • 🇺🇦 Wyschywanka / Вишиванка
  • Die Nuklearkatastrophe von Tschernobyl
  • Kap Adjiask / Мис Аджіяск - die Schwarzmeerküste in der Region Mykolajiw/Миколаїв
  • Ukraine nachhaltig entdecken
  • Ostereier aus der Ukraine - Pysanky
  • Was ist Galizien?
  • Kamjanez-Podilskyj / Кам'янець-Подільський
  • St.-Andreas-Kirche / Андріївська церква in Kyїv, Wiedereröffnung nach langer Restauration
  • Ukraїner. Die Expedition - Bukowyna
  • "Für den Frieden können wir nichts" - Sofia Samoylova - Projekt NULLLINIE
  • Die 🪓Wikinger aus Riwne / Рівне werden sesshaft.
  • Unterwegs für die Sternsinger: Willi in der Ukraine
  • Frohes Neues Jahr 2021🥂
  • Die Festung Chotyn / Хотин
  • Weihnachten in der Ukraine
  • Sergey Brandt - Zeichnungen aus Kyїv
  • 🎄 Різдвяні вітання всім українцям! - Flash mob - 🎄
  • Ein Papier ohne Wert - das Budapester Memorandum
  • Der 21. November 2013 - ein Tag an dem viel begonnen wurde ..
  • Kyїv - Ky­jiw - Kiew - Das Thema Schreibweisen und wie wir darüber denken
  • Ukraine aus der Luft / Україна з неба • Ukraïner
  • Das ★★★★★-Hotel in den Karpaten
  • St.-Andreas-Kirche / Андріївська церква in Kyїv
  • NAVKA - Ukraine in Liedern / Україна в піснях.
  • Das Fort Tarakaniv, nahe Dubno / Дубно
  • Relaunching mit neuem Layout
  • Was begonnen wurde, ist nicht beendet. - Frühjahr 2014
  • Holodomor - Голодомор 1932-33
  • Lwiw Europa im Herz
  • Kyiv street art
  • Ukraїner [ ї ], das Buch
  • Tustan / Тустань
  • hands-on Reiseführer
  • Czernowitz / Чернівці - First Contact
  • Liebeserklärung an ein Land - an sein Land
  • Wie die Ukraine schrumpft ..
  • Die Ukraine und die Sprache
  • Exploring Kamianets-Podilskyi City
  • Chernivtsi at night