Skythisches Gold in Kyїv

In 2 Minuten lesen ·

Die Gebiete der heutigen Ukraine waren in der Antike durch die Skythen besiedelt. Ein Reitervolk welches die eurasischen Steppen nördlich des Schwarzen Meeres im heutigen Südrussland und der Ukraine von der unteren Wolga und dem Kuban bis zum Dnister besiedelte.

Das Volk hat uns wunderbare Schmuckstücke hinterlassen. Aus Gold - prunkvoll und aufwändig gearbeitet.

Einen solchen Skythischen Goldschatz kann man zurzeit in Kyїv bestaunen. Genauer, im Nationalen Historischen Museum der Ukraine / Національний музей історії України

Ein kleiner Einblick in die Welt der Skythen von Antonina Vishnevska, die das Museum vor ein paar Tagen besucht hat.

In dem Nationalen Historischen Museum der Ukraine gibt es noch viel mehr zu sehen als diesen sagenhaften Schatz der Skythen. Aus diesem Grund, sollte ein Besuch auf Eurer Liste stehen, wenn Ihr in dieser schönen Metropole seid.

🇺🇦 VisitUkraine VisitKyiv

Avatar photo Die Eskalation des Krieges am 24.Februar 2022 hat alles verändert. Auch diese Seite und über was wir schreiben. Wir schreiben weiter über die Ukraine, was war, was ist und was wieder wird, wenn der Feind besiegt ist.
  • Plätze in der Ukraine, die wir alle kennen und lieben
  • 665 Tage langsame Vernichtung und unbeugsamer Widerstand.
  • Ein kleines Stück Odesa in Berlin - Solidarität mit der Ukraine.
  • Wir ziehen uns von twitter oder wie es nun benannt wurde `X` zurück
  • Ukrainisch lernen, Sprache und Kultur, an der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften🎓
  • Ostereier aus der Ukraine - Pysanky/Писанка
  • Der Vierundzwanzigste
  • Treasures of Ukraine - Buchvorstellung
  • Frohes Neues Jahr 2023🍀